Diese Internetseite verwendet Cookies

Sie speichern Informationen über den Inhalt Ihres Warenkorbs.

Ok

Ekuador

Geniessen Sie die Schönheit der Anden, der Tropen des Amazonas Becken, Kultur sowie Flora & Fauna
Sehen Sie Orchideen an Ihrem natürlichen Standort
Wir, Ecuagenera, zeigen Ihnen das Alles in einem Trip

Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, Ekuador zu besuchen

Ekuador liegt am Äquator hat vielleicht die höchste Anzahl an Arten an Pflanzen und Tieren in der Welt. Galapagos ist schon ein eigene Welt voller Wunder. Von der Küste mit ihren wunderschönen Stränden, die zum Badeurlaub einladen, geht es bis zu 4000m hoch in die Anden.

Hat man sie überquert, erreicht man das Amazonas Becken, voller Pflanzen und Tiere, die nur auf Ihre Entdeckung warten. Neben ca. 1600 Vogelarten, ungezählten farbprächtigen Insekten sind bis heute 4.200 Orchideenarten in Ekuador beschrieben worden.

16 ethnische Bevölkerungsgruppen bereichern die Reise mit einer unglaublichen kulturellen Vielfalt. Und wir von Ecuagenera sind stolz darauf, Ihnen die schönsten Plätze in einer Rundreise vor und nach der Weltorchideenkonferenz zeigen zu dürfen.

Seit 1992 bieten wir Rundreisen an die Standorte der Orchideen an, wir kennen die Orte und Wege, und begleiten Sie gefahrlos an diese Orte. So haben wir nicht nur auf diesen Touren zahlreichen neue Arten an ekuadorianschen Arten entdeckt und der Wissenschaft zugeführt.

Es wäre uns eine große Freude, Sie ebenfalls mit auf einen Trip nehmen zu dürfen.

Wir, Ecuagenera, bieten 3 verschiedene POST CONFERENCE TOUREN (12 Tage - 11 Nächte) an:

   Start Ende
Post Tour 1  9. November 2017 20. November 2017
Post Tour 2  11. November 2017 22. November 2017
Post Tour 3  12. November 2017 23. November 2017


So ist die POST TOUR geplant.



DAY 0 - Ankunft in Guayaquil und Transport zum Hotel.
Ruhen Sie sich von der Anreise aus, oder nutzen Sie den kostenlosen Shuttle Service zum Convention Center. Alternativ können Sie auch die Ecuagenera Gärtnerei vor den Toren Guayaquils besuchen. Hier werden Cattleya, Dendrobium, Vanda und vieles mehr kultiviert. Die Busse fahren alle 2 Stunden.


Tag 1 - GUAYAQUIL nach GUALACEO.
Zum Start geht es durch den Cajas National Park über die Anden. Bevor es die Berge hoch geht, besteht die Möglichkeit, die leckesten erntefrischen Früchte am Strassenrand zu kosten. Danach geht es hoch bis Tres Cruces auf ca. 4.000m Höhe. Es ist eine faszinierende Fahrt, die ständig wechselnde Vegetation, die grandiose Aussicht, es ist "sitting on top of the world". Nebenbei gibt es auch einiges an Orchideen, die versteckt entlang der Strasse wachsen: Epidendrum, Oncidium, Stelis und Masdevallia sind leicht erreichbar und an Ihren Standorten zu entdecken


Tag 2 - GUALACEO.
Heute bleiben wir in Gualaceo. Sie können den Tag zur Akklimatisierung nutzen, Ecuageneras riesige Gewächshausanlage mit tausenden von verschiedenen Orchideen durchstöbern. Es ist wahrscheinlich die größte Sammlung an Anden-Orchideen in der Welt. Hier können Sie Ihr Programm zur Arterhaltung der Orchideen mit eigenen Augen anschauen. Nach dem Mittagessen fahren sie weiter nach Chordeleg, die ecuadorianische Stadt des Silbers. In zahlreichen Läden können Sie die Handwerkskunst bewundern, und günstig Mitbringsel für die Daheimgebliebenen oder sich selbst erwerben. Wer weiter in der Gärtnerei bleiben möchte, kann auch hier weiter verweilen.
Auf Ihren Einkauf bei Ecuagenera bekommen Sie als besondere Zugabe diesen Tag 10% Rabatt auf Ihren Einkauf


Tag 3 - GUALACEO.
Nur auf der POST W.O.K. Tour: Ecuagenera lädt zum 25ten Jubiläum ein. Feiern Sie mit Ihnen. Ein unvergesslicher Tag mit typischem Ekuadorianischen Essen und indigener Musik. Geniessen Sie diesen einmaligen Tag, die Gastfreundschaft und treffen Sie Orchideenfreunde aus der ganzen Welt.


Tag 4 -GUALACEO nach MENDEZ.
Heute ist Phragmipedium Tag. Auf der Fahrt nach Mendez in den Osten der Anden werden wir zahlreiche Orchideen wie Elleanthus, Sobralia und Pleurothallis finden. Der Höhepunkt des Tages sind aber die Standorte von Phragmipedium besseae, pearcei und reticulatum. Es ist etwas einzigartiges, zu sehen, wie diese Orchideen praktisch in fliessendem Wasser wachsen.
Am Abend erreichen sie Mendez im Amazonas Becken, und sie werden einen komplett neuen Eindruck von dem Klima in Ekuador bekommen.


Tag 5 - MENDEZ nach EL PANGUI.
Die Fahrt geht heute über eine der wichtigsten Strassen Ekuadors, die alle Städte aus dem Amazonas Gebiet miteinander verbindet. In neuen, wechselnden, grünen urwaldähnlichen Landschaften werden sie Cyrtochilum, Oncidium, Stelis und viele andere Gattungen am Standort finden. Besonders erwähnenswert ist noch der Zuckerberg "Cerro Pan de Azucar" mit einer Höhe von 3500m, ein Vulkan der vor 1.000.000 Jahre erloschen ist, und heute aufgrund seines dichten Bewuchses ein kaum zugängliches Biotop darstellt.


Tag 6 - EL PANGUI.
Am Morgen besuchen sie die 3. Gärtnerei von Ecuagenera. Hier werden die tropisch warmen Orchideen kultiviert. Für den Nachmittag ist der Besuch des Condor Binational Reserve Park zwischen Ekuador und Peru geplant. Diese Gegend ist bekannt für seltene, endemische Arten wir z.Bsp. Scuticaria salesiana.


Tag 7 - EL PANGUI nach LOJA.
Der heutige Tag wird einer der Höhepunkte der Rundfahrt. Der Weg führt uns durch den  Podocarpus National park, an Zamora Chinchipe entlang; neben einem atemberaubenden Wasserfall sind in diesem Gebiet über 560 Vogelarten und 63 Orchideenarten beschrieben. Rodriguezia, Epidendrum, Masdevallia und viele andere können gefunden werden. Nach dem Mittagessen geht es wieder hinauf in die Anden, dort warten Masdevallia, Sobralia, Eriopsis, Epidendrum, Maxillaria, Prostechea auf sie.


Tag 8 - LOJA nach SARAGURO.
Auch dieser Tag bietet eine riesige Auswahl an Orchideen in ihrem natürlichen Vorkommen: Fernandezia, Telipogon, Cyrtochilum, Oncidium, Maxillaria, Myoxanthus, Epidendrum. In Loja, der "musikalischen und kulturellen Hauptstadt Ekuadors" verbringen sie den Rest des Tages. Ein Augenmerk sollte auf die zahlreichen landestypischen Speisen und den Süssigkeiten gerichtet sein.


Tag 9 - SARAGURO nach GUALACEO.
In Saraguro treffen wir auf ein sehr ursprüngliches Ekuador, die Einwohner bewahren seit Jahrhunderten ihre eigene Kultur, Kleidung und Sprache. Hier besuchen sie einen guten Bekannten, der eine einzigartige Orchideensammlung mit Telipogon und Lepanthes besitzt. Auf dem Rückweg werden  Standorte von Oncidium, Epidendrum und Trichoceros aufgesucht.


Tag 10 - GUALACEO nach CHAUCHA.
Heute geht es über die alten, traditionellen Strassen bis auf 4000m hoch in die Anden. In atemberaubenden Landschaften und Aussichten finden sie nicht nur Orchideen wie Epidendrum, Maxillaria, Masdevallia, Caucaea u.v.m, sondern können auch die einzigartige Natur, Moose und Flechten, die sich an diese Höhenlage angepasst haben, beobachten. Wärmere Kleidung kann von Vorteil sein.


Tag 11 - GUALACEO nach GIRON.
Zu Fuß wandern sie zu dem El Chorro Wasserfall in Giron, und auf dem Weg dorthin finden wir richtige Raritäten: Telipogon, Caucaea, und viele terrestrische Orchideen.


Tag 12 -  GUALACEO nach GUAYAQUIL.
Nach einer Stadtrundtour durch Cuenca, UNESCO Welt Kultur Erbe, und dem Besuch der Herstellung von Panama Hüten,dem Besuch von Kunstmärkten am Morgen fahren sie über die Anden 4.000m Höhe zurück nach Guayaquil. Auf dem Weg halten wir für die, die noch Orchideen sehen können, um Epidendrum, Odontoglossum und Masdevallia zu finden. Wenn wir sie zum Hotel oder Flughafen gebracht haben, verabschieden wir von Ihnen.